Samstag, 1. November 2014

Dieätdecke Woche 11: Teil 10

Hallöchen alle zusammen,

Menüplan:
  • Samstag:  Spaghetti mit Gemüsebolognese
  • Sonntag:  Restaurant
  • Montag:  Hähnchenbrust mit Paprikagemüse und Nudeln
  • Dienstag:  Kürbissuppe
  • Mittwoch:  Geschnetzeltes mt Gemüse
  • Donnerstag:  Schweinefilet mit Pilzen und Zwiebeln
  • Freitag:  Nudeln mit Tomatensauce
Meine Sünden:
  • Pralinen:  7
Sportliche Aktivitäten:
  • Fitness Studio:  1x
  • Schwimmen:  1x
  • Treppen steigen:  2x
4 Reihen gab es diese Woche zu häkeln, das ging relativ flott und ich habe mich für was simples entschieden. Los geht's:

117. Reihe:1 Stäbchen, 1 Luftmasche, 1 Masche überspringen und 1 Stäbchen in die nächste Masche, 1 Luftmasche, 1 Masche überspringen und 1 Stäbchen in die nächste Masche, so weiter machen bis zum Ende der Reihe. Farbwechsel.
118. Reihe: 1 Stäbchen auf jedes Stäbchen und um jede Luftmasche. Farbwechsel.
119. Reihe: wie die 118. Reihe. Farbwechsel.
120. Reihe: wie die 119. Reihe. Farbwechsel

Auch diese Woche gibt es kein Foto von der Diätdecke, weil sie nicht so gut gewachsen ist. Letzte Woche sind ja nur 4 Reihen und davor nur 2 Reihen dazu gekommen. Und leider kommen auch diese Woche nur 4 Reihen dazu, denn ich habe nur 200 gr abgenommen. Langsam wächst jetzt auch der Frust, weil es nur schlecht voran geht und der Heißhunger auf sowas wie Schweinshaxe immer größer wird. Aber ein paar Wochen muss ich noch durchhalten. Ein paar Kilos müssen noch runter. Und mir graut es vor der Adventszeit mit der Weihnachtsbäckerei.

Den Link zu Teil 1 findet ihr hier.

Den Link zu Teil 11 findet ihr hier.

Bis bald, eure

Lisa

Kommentare:

  1. hi ;-) bleib am ball, es ist normal, dass das gewicht irgendwann langsamer runtergeht ;-) ich bin schon gespannt, wie die decke aussieht, wenn sie fertig ist... liebsten gruß! <3

    AntwortenLöschen
  2. Ach du Arme - willst du in der Adventszeit immer noch fasten? Ist es nicht egal, ob man ein paar Kilo mehr auf den Rippen hat, solange man sich wohlfühlt und gesund ist?
    Leider hab ich da keine aufmunternden Worte für dich - sowas wie durchhalten oder du schaffst das - ich möcht nämlich seit ich denken kann, ein paar Kilo mehr haben, aber egal, wieviel ich esse, es wird kein halbes Kilo mehr :-( Nicht mal von den Schwangerschaften ist mir was geblieben...

    Liebe Grüße und ein schönes WE!
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,

      eigentlich hast du recht, aber ich habe vor 2-3 Jahren 25 kg abgenommen, weil ich mich nämlich absolut nicht wohl gefühlt habe. Aber wie das dann so ist, der erste Winterurlaub und 5 kg waren wieder drauf, der nächste Winterurlaub und die nächsten 5 kg waren wieder drauf und das muss wieder weg. Ich habe meine alten Klamotten verschenkt weil die nur noch wie Säcke an mir runterhingen und die neuen Sachen kneifen alle ein wenig. Ich möchte mir aber keine neue Garderobe zulegen, denn wenn ich nichts ändere bin ich in 3 Jahren da wo ich angefangen habe.
      Ich beneide dich wenn du essen kannst was und soviel du willst, meiner Meinung nach hast du großes Glück. Aber ich glaube auch das man immer das will, das andere haben. Nun ja, wir wissen ja das man nicht alles haben kann. Ich würde liebend gern noch weitere 15 kg abnehmen aber die Zeiten von 58 kg und Modelmasse sind wohl vorbei, grins. Jetzt gehe ich mich duschen und dann ab zum Restaurant, denn Sonntags ist und bleibt mein Schlemmertag und das ein oder andere Plätzchen nasch ich natürlich auch, aber ich danke dir für deine ehrlichen Worte und wünsche dir eine schöne Woche.

      Gruß
      Lisa

      Löschen
    2. Hallo Lisa!

      Ja da hast du ganz recht, man will immer das, was man nicht hat - eben beim Gewicht, bei den Haaren - wer Locken hat, glättet sich die Haare, die anderen drehen sich Lockenwickler rein *g*

      Und ich beneide alle, die eine "normale Figur" haben - ich finds einfach nicht schön, soo dünn zu sein wie ich... Ich war immer schon sehr schlank, hab dann allerdings Gastritis bekommen (manchmal hab ichs immer noch), und wenn ich nicht regelmäßig alle 3, spätestens 4 Stunden eine Mahlzeit kriege, sind ruckzuck ein paar Kilo runter. Und bei der Gastritis hab ich eben keinen Appetit gehabt...
      Aber dann denke ich genau das, was du auch gesagt hast, dass es mir eigentlich so eh lieber ist, als wenn ich starkes Übergewicht hätte - bei der letzten Schwangerschaft hatte ich knapp 70 kg, und wenn ich da dran denke, wie anstrengend das ist, ständig 20kg mehr als gewohnt herumzuschleppen - dann gibts wohl schlimmere Schicksale ;-)
      Mittlerweile leg ich auf das Aussehen einfach weniger Wert, am Wichtigsten ist die Gesundheit!

      Dann wünsch ich dir noch einen schönen Abend und hoffe, dein Schlemmertag ist gelungen gewesen ;-)
      LG Sandra

      Löschen