Sonntag, 15. September 2013

Ein perfekter Sonntag

na ja zumindest ein bischen. Aber mal im ernst, so stell ich mir einen perfekten Sonntag im Herbst vor.

Erst mal schön lange schlafen, dann duschen ein bischen aufräumen und dann ein leckeres Mittagessen mit Vor- und Nachspeise in einem meiner Lieblingsrestaurants und dann den ganzen Nachmittag vor dem Computer sitzen und ein uraltes Spiel spielen, wo man gut bei häkeln kann.
 Zwischendurch mal ein Stückchen von meinem warmen Schokoladenkuchen mir selbstgemachtem Eierliköreis (hmmm).


 Mittlerweile ist es Nacht geworden und ich sitze bei einer Falsche Sekt vor dem Fernseher und vernähe die nächsten Fäden an der neuen Tagesdecke (mittlerweile weiss ich auch den Namen des Musters, nämlich Larksfoot) 


Dazu passt eine Tüte Chips zum futtern sehr gut, oder?
 

Und da die Chips sehr durstig machen, hier mal der Sekt mit Kiwisirup.
 

Und hier mit Himbeersirup.
 

Von diesen Sirups habe ich einige, so das ich mit jedem Glas einen anderen Geschmack habe und der Sekt nicht ganz so trocken ist.
Man gönnt sich ja sonst nichts.

Bis bald , eure

Lisa (hicks)

Kommentare:

  1. Ach, das ist herrlich gemütlich! Schöööön....!

    Aber Du spielst Computerspiele und häkelst dabei??? Das erklärt Deine unglaubliche Schaffenskraft! Wahrschienlich kannst du auch aufräumen und häkeln gleichzeitig, oder lesen und häkeln, oder spazierengehen und häkeln, oder dabei den Garten umgraben, hi, hi... Im Schwimmbad häkelst Du ja auch :)

    Liebe Grüße, Deine Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christiane,

      über deinen Komentar musste ich herzhaft lachen. Das ist schon eine schöne Vorstellung den Garten umzugraben beim häkeln. Also das Computerspiel (Die Siedler 2 Gold-Version) läuft fast von allein da braucht man nur Geduld, weil ich immer Katapulte baue um die Gegener zu besiegen. Da kann man häkelnd bei zu sehen. Im Schwimmbad häkel ich auch aber nicht beim schwimmen. Ich finde es schade das man in der Badewanne nicht häkeln kann, aber die Wolle würde wohl dauernd ins Wasser fallen und nasse Wolle verhäkeln ist bestimmt nicht lustig. Aber ich bin durchaus schon mal häkelnd durch die Wohnung gelaufen, wenn das auch kein Spaziergang war. Was ich auch schon mal probiert habe, bei einer Autofahrt durch einen dunklen Tunnel habe ich blind weiter gehäkelt und das ohne Fehler, da war ich allerdings auch überrascht.

      Schöne Woche noch
      Lisa

      Löschen